STI-Jahrestagung 2015

Liebe STI-Mitglieder und Interessenten,

dieses Jahr stellen wir auf der STI-Jahrestagung am 23.11.2015 das Thema DevOps in den Mittelpunkt.

Der Begriff aus „Dev“ für Anwendungsentwicklung (Development) und „Ops“ für IT-Betrieb (Operations) steht für das Zusammenrücken der beiden Geschäftsbereiche. Abgestimmte Prozesse zwischen diesen Einheiten, mehr Automatisierung und nachvollziehbare Metriken hinsichtlich der Qualität und Performance von Software sorgen dafür, dass schneller und besser als bisher auf neue Geschäftsanforderungen reagiert werden kann. Der DevOps-Ansatz hilft dabei, agile Methoden auf den IT-Betrieb zu übertragen und Standardmodelle für Software-Entwicklung und IT-Betrieb miteinander zu verbinden.

Während es damit auf technischer Ebene um eine weitreichende
Automatisierung der Prozesse geht, rückt auf organisatorischer Ebene die Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Einheiten in den Blick. Um dem Druck der immer kürzer werdenden Release-Zyklen gerecht zu werden, müssen die Anwendungsentwicklung und der IT-Betrieb besser miteinander kommunizieren und sich auf gemeinsame Ziele, Instrumente sowie Abläufe verständigen.

McKinsey Insights veröffentlichte kürzlich einen Beitrag, demzufolge Unternehmen mit einem DevOps-Ansatz die Entwicklungszeit von bisher 89 Tagen auf nur noch 15 Tage reduzieren konnten. Allerdings, so die Autoren, sei das Verfahren nicht für jede Entwicklungsaufgabe geeignet.

Welche Potenziale in DevOps stecken, wie die Umsetzung zu gestalten ist und an welche Grenzen dieses Konzept stößt sind spannende Fragen, die auf der STI-Jahrestagung beantwortet werden sollen.

Die Veranstaltung richtet sich an Personen, die in ihren verschiedensten Rollen in der Softwareentwicklung und dem Softwarebetrieb tätig sind oder darüber forschen.

Ich freue mich darauf, Sie am 23.11.2015 im Fraunhofer-Zentrum Kaiserslautern begrüßen zu dürfen.

Thomas Jeswein
Geschäftsführer STI e.V.

Programm für den 23.11.2015

Vormittag

10:00 Begrüßung Prof. Dr. Dr. h. c. Dieter Rombach (Institutsleiter Business Development am Fraunhofer IESE, Kaiserslautern)
10:10 Die 3. Digitale Revolution – Ein Blick auf das Jahr 2018 Hermann Gouverneur (Chief Technology Officer bei Atos Information Technology, Essen)
10:50 Pause
11:00 BizDevOps – die integrierte Entwicklung von Geschäfts-, Software- und Infrastrukturarchitekturen Prof. Dr. Gregor Engels (Universität Paderborn)
11:30 Software Performance in DevOps – Eine Perspektive aus Forschung und Praxis Dr. Andreas Brunnert (Gründer von RETIT, Teamleiter bei der fortiss GmbH, beide München)
12:00 Gemeinsames Mittagessen / Networking

Nachmittag

13:00 DevOps – Das technische Gerüst für eine agile Organisation Kurt Jäger (Partner bei der KEGON AG, Wiesbaden)
13:20 Automatisierung in DevOps – Diese Tools haben Methode Henning von Kielpinski (Leiter Business Development der Consol* Software GmbH, München)
13:40 DevOps in der Praxis des Managed Cloud Hosting Michael Riexinger (Leiter Systems, Networks & Operations bei der Claranet GmbH, Frankfurt)
14:00 Pause
14:15 4 Fragen, die Sie beantworten müssen, bevor Sie DevOps einführen Dr. Matthias Naab (Abteilungsleiter Architecture-Centric Engineering am Fraunhofer IESE, Kaiserslautern)
14:35 Kommunikation in agilen Teams – für mehr Produktivität Sabine Bernecker-Bendixen (Kommunikationstrainerin und Coach, Sof-IT, Alt Duvenstedt)
14:55 DevOps und die "IT der zwei Geschwindigkeiten" Dr. Oliver Bossert (Senior Knowledge Expert für Enterprise Architecture im Business Technology Office von McKinsey & Company)
15:15 Pause
15:30 Panel: DevOps – Potenziale, Umsetzung, Grenzen Moderator: Dr.-Ing. Martin Verlage (Geschäftsführer und Chief Technology Officer bei der vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH, Frankfurt) 
16:00 Verabschiedung Thomas Jeswein (Software Technologie Initiative e.V.)

Anmeldung

Anmeldungen sind noch bis zum 19.11.2015 per Email, telefonisch oder Fax möglich.

  • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Telefon: 0631/6800-2106
  • Fax: 0631/6800-9-2106

Teilnahmegebühren:
STI-Mitglieder: kostenlos*
Studierende: € 20 (einige Plätze stehen kostenlos zur Verfügung, bitte nachfragen) **
Externe: € 100 (wird bei späterer Mitgliedschaft angerechnet)

Die Teilnahmegebühren sind Endpreise inklusive Erfrischungen und Verpflegung laut Tagungsprogramm. Die Gebühren sind nach § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerfrei.
* Bitte in jedem Fall anmelden, auch wenn die Teilnahme für Sie kostenlos ist.
** Studierende bei der Anmeldung bitte Matrikelnummer angeben!

Bankverbindung:
Kreissparkasse Kaiserslautern Konto 37184 BLZ 540 502 20

Download des Einladungsflyers